Das Frühstücksinterview mit…

Yvonne Frome, Diplom-Psychologin

„Wir haben eine besondere Verbundenheit“

Wer Rayk Weber in seinem Domizil in Magdeburg-Stadtfeld besucht, wird es vielleicht sehen: ein Familienfoto. Eine Mutter, zwei Töchter, ein Vater. Alle weiß gekleidet. Sie blicken so eindringlich, dass es kaum ein Betrachter schafft, sofort wieder wegzuschauen. Dieses eine Ergebnis aus einem Shooting von 2014 gehört zu den „Auslösern“ für eine emotionale und enge Verbundenheit zwischen Yvonne Frome und Rayk Weber. Die Psychologin und ihre Familie sind seit der Premiere vor der „Weber-Kamera“ immer wieder hier zu Gast, seit vielen Jahren.

Fragt man sie warum, nennt die Magdeburgerin an erster Stelle „die Emotionen“, die der Mann hinter der Kamera aufbaut – was aber auch für Gespräche ohne Kamera gelte. Seit Jahren unterstützt Yvonne Frome die Arbeit von Rayk Weber. Was kann Fotografie mit ihr anstellen? Ein Interview über dies und auch das.

Interview der Sponsoren der Rayk-Weber-Galerie in Magdeburg.

Was bedeutet für Sie Fotografie?
Yvonne Frome:
Fotografie hat die Kraft, Erinnerungen zu bewahren, Gefühle und Inspirationen auszulösen.

Welche Erinnerungen kommen sofort bei Ihnen hoch beim Gedanken an Fotografie?
Ich hatte meiner Oma ein Shooting bei Rayk Weber geschenkt. Sie sollte auch einmal das Gefühl erleben, das wir von den Familienshootings kennen. Es war ein großartiger Tag für sie. Alles hat sich um sie gedreht, sie hat sich hübsch gemacht, hat mit Rayk Weber viel gelacht. Wunderschöne Fotos sind entstanden, und ich bin, jetzt nach ihrem Tod froh, sie zu haben.

Was macht für Sie ein gutes Foto aus?
Ich muss spüren, dass der Fotograf einen Blick für Situationen und Momente hat, dass er für einen Augenblick mehr gesehen hat, als alle anderen Menschen. Nehmen Sie nur das Schwarz-Weiß-Bild vom Basketball-Platz von Rayk Weber. Ich wäre daran achtlos vorbeigegangen. Er hat gesehen, dass Licht, Details und Stimmung eine besondere Komposition ergeben. Er hat einfach das „kreative Auge“.

Interview der Sponsoren der Rayk-Weber-Galerie in Magdeburg.

Ist die Kunst in Magdeburg zu Hause?
Ein wenig. Es sollte noch viel mehr Kunst in Magdeburg einziehen. Ich würde so gern noch mehr Galerien hier haben.

Warum unterstützen Sie die Arbeit von Rayk Weber?
Es ist die Art, wie er Fotos macht. Ich fühle mich wohl, wenn ich sie betrachte. Seine Kunst, seine Fotografie ist einzigartig. Sie ist einfach schön, sie inspiriert mich. Ich möchte Individuelles, Künstlerisches fördern. Nicht zuletzt schätze ich ihn sehr als Menschen.

Warum fühlen Sie sich so mit Rayk Weber verbunden?
Wie man so schön sagt – unsere Chemie stimmt. Wir haben eine Verbundenheit, die man nicht mit jedem Menschen aufbauen kann, sie begleitet unsere Lebensphasen.

Interview der Sponsoren der Rayk-Weber-Galerie in Magdeburg.

Blicken wir in die Zukunft! Wo sehen Sie Rayk Weber in fünf Jahren?
Ich sehe ihn noch viele Shootings mit mir machen. Und ich sehe ihn in einer dauerhaften Galerie, die sehr erfolgreich läuft. Ich hoffe, dass ich mit Rayk Weber bis dahin gereist bin oder wenigstens Reisen plane.

Lieben Dank für die Unterstützung unserer Ausstellung

„Frau mit Fernweh. Die Reise geht weiter.“

fotograf magdeburg fotokunst kunst rayk
Quick Shop